Lookeen
Lookeen

Wie kann ich auf von Outlook gesperrte Anhänge zugreifen?

Mit Outlook 2000 SR1 wurde ein Sicherheitsfeature eingeführt, das verhindert, dass E-Mail-Anhänge mit bestimmten Dateiendungen geöffnet bzw. E-Mails mit solchen versendet werden können. Outlook zeigt daher folgenden Hinweis an, wenn eine E-Mail einen potenziell unsicheren Anhang enthält und sperrt den Zugriff auf diesen:

Anlagen blockiert

Um nun den Zugriff auf möglicherweise unsichere Anlagen wieder freizugeben, ist ein Eingriff in die Windows-Registry nötig. Wie Sie vorgehen müssen, beschreibt der KB-Artikel Anlagen in Outlook 2003 lassen sich nicht öffnen; eine Liste der als unsicher eingestuften Dateiendungen finden Sie hier.

Nachdem Sie die gewünschten Dateiendungen im entsprechenden Registry-Wert eingetragen haben, können Sie diese Anhänge wieder öffnen. Allerdings lässt der dann beim Öffnen erscheinende Dialog das direkte Öffnen der Datei ab Outlook 2002 nicht zu (unter Outlook 2000 konnte man diesen restriktiven Speicherdialog noch umgehen; wie Sie vorgehen müssen, habe ich in diesem Artikel beschrieben), sondern der Anhang muss vorher im Dateisystem gespeichert werden.

Sicherheitswarnung zu Anlagent

Natürlich gibt es auch für diese Aufgabe Tools, die einem die manuelle Bearbeitung der Windows-Registry abnehmen. Da das Aufzählen der sich für diese Aufgabe am Markt befindlichen Programme den Rahmen sprengen würde, sei an dieser Stelle nur auf das kostenlose Add-In SmartTools Anhangsicherheits-Manager für Outlook verwiesen.

Für die erweiterte Konfiguration von E-Mail-Anhängen — z. B. möchten Sie den Zugriff auf Dateiendungen, die Microsoft nicht als unsicher einstuft, unterbinden — empfiehlt sich die Verwendung des Tools Outlook Attachment Security Administrator.