Lookeen
Lookeen

Wie kann ich die max.möglichen zehn Minuten für den Servertimeout eines POP3-Kontos erhöhen?

In den erweiterten Eigenschaften eines E-Mail-Kontos kann die Zeit für den Servertimeout auf max. zehn Minuten eingestellt werden. Um diesen Wert zu erhöhen, müssen Sie den entsprechenden Registry-Wert manuell ändern. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Öffnen Sie den Registry-Editor von Windows
    Start | Ausführen | regedit
  • Navigieren Sie in den Schlüssel
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WindowsMessagingSubsystem\Profiles\%PROFILNAME%\9375CFF0413111d3B88A00104B2A6676

Die Unterschlüssel dieses Schlüssels stehen u. a. für die vorhandenen E-Mail-Konten. Um herauszufinden, welcher für das betreffende Konto steht, markieren Sie einen Schlüssel nach dem anderen und doppelklicken jeweils auf der rechten Seite den Wert Account Name, bis Sie das richtige Konto gefunden haben.

Um nun den Servertimeout zu erhöhen, klicken Sie den Wert Timeout — dieser ist nur vorhanden, wenn der Timeout schon einmal geändert wurde — doppelt an und geben einen (dezimalen) Wert von z. B. 1200 (Sekunden) an, was 20 Minuten entspricht.

POP3 Timeout

Wenn Sie nun die Anzeige in den Eigenschaften des E-Mail-Kontos kontrollieren, werden aber weiterhin nur zehn Minuten für den Servertimeout angezeigt. Aber Achtung: Schließen Sie die Eigenschafts-Dialoge des Kontos mit Klick auf Abbrechen, denn sonst würde der Registry-Wert wieder auf 600 (10 Minuten) zurückgesetzt werden.