Lookeen
Lookeen

Warum werden deutsche Umlaute in UTF-8 codierten E-Mails nicht angezeigt?

In den letzten Tagen klagen in der Outlook-Newsgroup und in einigen Outlook-Foren vermehrt Anwender darüber, dass deutschen Sonderzeichen wie ä, ö, ü etc. in Outlook 2007 nicht korrekt dargestellt werden, wenn die E-Mail in UTF-8 codiert ist; stattdessen wird ein ? oder gar nichts angezeigt.

Hierbei handelt es sich anscheinend um einen Bug in Outlook 2007, für den es noch kein Update von Microsoft gibt. Bis dieses erscheint, kann man sich mit einer Krückenlösung behelfen, die ein User im Heise Forum beschreibt.

Sobald es ein Update von Microsoft gibt – oder es sich herausgestellt hat, dass es doch kein Bug ist, sondern etwas anderes das Problem verursacht –, werde ich hier darüber berichten.

Update

Das Problem liegt offensichtlich an der pst-Datei. Wird diese aus der alten Installation übernommen, wird diese konvertiert, um sie Outlook 2007 anzupassen. Allerdings scheint diese Konvertierung nicht richtig zu funktionieren, was dann das falsche Darstellen der deutschen Sonderzeichen zur Folge hat. Wird hingegen eine jungfräuliche, von OL 2007 erstellte pst-Datei verwendet, tritt das Problem nicht auf (Vielen Dank an Tobias Weigl für seine Recherchen und sein Engagement in der Auseinandersetzung mit Microsoft).

Beim Umstieg auf Outlook 2007 sollten sie daher immer eine neue pst-Datei verwenden. Um die Inhalte der alten Datei nach Outlook 2007 zu portieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Bei der Installation von Outlook 2007 wird die frühere Version von Outlook entfernt und die Daten und Einstellungen in die neue Installation übernommen. Erstellen Sie nun nach dem ersten Start von Outlook 2007 eine neue pst-Datei über
Datei | Neu | Outlook-Datendatei
und machen diese über
Extras | Kontoeinstellungen | Registerkarte "Datendateien"
zum Standard-Übermittlungsort, indem Sie die eben neu erstellte pst-Datei markieren und auf den Button Als Standard festlegen klicken. Nach einem Neustart von Outlook kopieren bzw. verschieben Sie nun die Elemente der alten Datei in die neue.

Sind bereits E-Mails vorhanden, in denen Umlaute nicht korrekt angezeigt werden, muss man leider damit leben. Zukünftig aber sollte das Problem nicht mehr auftreten.