Lookeen
Lookeen

So blockieren Sie einen Absender in Outlook

Der digitale Schriftverkehr hat viele Türen in der weltweiten Kommunikation geöffnet. Heutzutage ist die Nutzung von E-Mails zur täglichen Korrespondenz mit Kunden, aber auch im privaten Bereich, kaum noch wegzudenken. Dennoch ergeben sich über diesen Kommunikationsweg auch neue Möglichkeiten, sodass andere Personen Sie teils anonym kontaktieren können. Nicht selten ist dieser Kontakt unerwünscht. Gegen ungewollte E-Mails oder generell Spam gibt es jedoch auch Möglichkeiten sich zur Wehr zu setzen und den Absender in Outlook zu blockieren.

Lookeen

Sie möchten auch Ihren Spam-Ordner durchsuchen können? Wir haben ein Tool dafür!

Absender in Outlook blockieren

In Outlook gibt es einen sogenannten Junk-E-Mail-Filter, der Absender mit einer Liste von Adressen und Domains abgleicht, um bereits vorab grob zu filtern, welche Absender blockiert werden und welche als sicher eingestuft werden. Es ist Ihnen möglich, diesen Filter Ihren Bedürfnissen anzupassen, sodass spezifische Absender oder ganze Domains blockiert werden können. Dafür müssen Sie wie folgt vorgehen:

 

  1. Versichern Sie sich, dass Sie sich im „Start“-Ribbon von Outlook befinden. Dort finden Sie den Unterpunkt „Junk-E-Mail“, der ein Dropdown-Menü öffnet. Klicken Sie auf „Junk-E-Mail-Optionen…“.
  2. In den „Junk-E-Mail-Optionen“ müssen Sie zum Reiter „Blockierte Absender“ navigieren.
  3. Über „Hinzufügen“ können Sie einzelne Absender (max@mustermann.de) oder ganze Domains (@mustermann.de) blockieren. Im Anschluss bestätigen Sie mit „OK“.
Junk-E-Mail-Optionen

Absender direkt bei Eingang blockieren

Um einen Absender in Outlook direkt zu blockieren, müssen Sie auf die entsprechende E-Mail lediglich rechtsklicken. Es öffnet sich ein Pop-up-Menü, in dem Sie mit der Maus über den Punkt „Junk-E-Mail“ fahren müssen, sodass sich ein weiteres Menü öffnet. In diesem können Sie den Absender der E-Mail oder die Domain des Absenders direkt blockieren.

Weitere Junk-E-Mail-Optionen

In den „Junk-E-Mail-Optionen“ haben Sie noch weitere Einstellungsmöglichkeiten. So ist es Ihnen unter „International“ möglich, E-Mails aus bestimmten Ländern zu sperren oder solche E-Mails zu blockieren, die eine andere Codierung (Alphabet) verwenden. Allerdings sind die meisten Spam-Nachrichten aus Gründen der besseren Resonanz bereits in Deutsch oder Englisch und damit im lateinischen Alphabet verfasst, sodass diese Möglichkeit nur wenig gegen tägliche Spam-Mails nützt.

Es ist zudem möglich, selbst wenn bestimmte Domains gesperrt sind oder vereinzelte Absender ständig im Junk-E-Mail-Ordner landen, diese als „Sichere Absender“ hinzuzufügen. Im Reiter „Optionen“ können Sie zudem die Intensität des Spam-Filters einstellen.

 

Anmerkungen: Sie sollten beachten, dass keine dieser Einstellungen die Absender davon abhält, Ihnen E-Mails zu senden. Die hinzugefügten oder automatisch erfassten E-Mails werden lediglich direkt in den Junk-E-Mail-Ordner abgelegt und dort nach ein paar Tagen gelöscht, ohne Schaden anrichten zu können. Daher sollten Sie Ihren Junk-E-Mail-Ordner immer mal wieder auf versehentlich blockierte E-Mails überprüfen und diese ggf. zu den sicheren Absendern hinzufügen.


Teilen mit:




Danke für Ihren Kommentar! Sobald wir ihn geprüft haben, wird er auf dem Blog freigeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories:

Beliebte Beiträge:

Lookeen Newsletter

Abonnieren Sie den Lookeen Newsletter um sofort die neuesten Informationen und Inhalte zu bekommen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x