Lookeen
Lookeen

Änderung der Öffentlichen Ordner/Public Folders in Office 2013

Microsoft reagiert auf Nutzer und behält die öffentlichen Ordner.

Bereits seit der Veröffentlichung der Office- und damit auch Exchange Server-Version 2007 wurde diskutiert, ob Microsoft die Öffentlichen Ordner bald gänzlich von der Bildfläche verschwinden lassen würden. Fest steht nun, dass die Öffentlichen Ordner weiterhin bestehen werden. Änderungen ergeben sich vor allem auf der technischen Seite, da die bisher separat gehaltenen Datenbanken hinter den Öffentlichen Ordnern ab jetzt wegfallen.

Microsoft versuchte schon 2007, SharePoint als das neue Public Folders zu bewerben und ließ durchblicken, dass die alte Version in den nächsten Generationen aussterben würde. Jedoch konnte sich bisher kein anderes Produkt gegen die Funktionalität und einfache Nutzung behaupten und so nutzen die meisten Unternehmen heute immer noch die Öffentlichen Ordner.

Lookeen

Wie Sie Öffentliche Ordner schneller durchsuchen können, erfahren Sie hier!

Erfolg für die Nutzer

So entschied sich Microsoft doch gegen die Abschaffung der Öffentlichen Ordner und nur für eine Überarbeitung des Konzepts: Bisher wurden die Hierarchie und der Inhalt in einer Datenbank gespeichert und je nach Bedarf repliziert. Problematisch war dabei, dass die Daten alle in einem “Default Public Folder Store” gespeichert wurden. Bei einem Ausfall dieser Datenbank standen die Inhalte nicht mehr automatisch zur Verfügung – die Administratoren mussten eingreifen und den ”Default Public Folder Store” selbst auf andere Server umstellen. Genau dieses Problem wurde nun behoben.

Die wichtigsten Neuerungen der Öffentlichen Ordner sind:

  • Sicherung in einer Postfach-Datenbank
  • Speicherung in einer DAG (Database Availability Group) wird unterstützt
  • Es besteht die Möglichkeit, die Ordner auf mehrere Postfach-Datenbanken aufzuteilen

Datum: 22. Feb 2013
Author: Eric Ebert
Tags: Microsoft Outlook Öffentliche Ordner Outlook 2013


Teilen mit:




Danke für Ihren Kommentar! Sobald wir ihn geprüft haben, wird er auf dem Blog freigeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories:

Beliebte Beiträge:

Lookeen Newsletter

Abonnieren Sie den Lookeen Newsletter um sofort die neuesten Informationen und Inhalte zu bekommen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x